Reinstwasser-Verteilsysteme

Die Verteilung von Reinstwasser zu den einzelnen Entnahmestellen erfolgt durch Rohrleitungssysteme mit speziellen Einbauten, zum Beispiel Armaturen oder Rohrverbindungen. Es bieten sich drei verschiedene Verteilsysteme an:

  • Ringleitungssystem: Hier wird das Wasser an den Entnahmestellen vorbei und wieder zurück zum Behälter geführt. Alle hydraulischen Widerstände und Entnahmestellen sind dabei hintereinander angeordnet. Das Ringleitungssystem ist das klassische System zur Verteilung von Reinstwasser.
  • Parallelleitungssystem: Hierbei wird der Volumenstrom in mehrere parallel angeordnete Strömungszweige verteilt. Dies ist besonders bei großen, komplexen Systemen ein Vorteil, da auf diese Weise viele Verbraucher mit entsprechend großen Volumenströmen versorgt werden können. Die Auslegung und der Betrieb sind mit großen Problemen verbunden.
  • Stichleitungssystem: Dieses wird nur im Entnahmefall durchströmt. Wenn keine Entnahme stattfindet, steht das Wasser innerhalb des Verteilsystems. Für die mikrobiologischen Anforderungen von Reinstwassersystemen ist es daher ungeeignet und sollte geändert werden.